DIY, Liebe, Trick 17, Wohnen
Kommentare 13

Tapetenbaum

Das Kinderzimmer. Lange habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wie man die weißen Wände verschönern kann.Ich bin kein Fan von bunten Tapeten, Bären, Enten und diversen süßen Bordüren und viele Wandsticker sind mir einfach zu kitschig- oder zu teuer. Ich habe wirklich lange gesucht bis ich etwas passendes gefunden habe.

Irgendwann fiel mein Interesse auf einen Baum. Ein Baum neben dem Babybettchen fand ich sehr zauberhaft. Wandsticker gab es genügend- allerdings waren sie entweder zu groß, zu klein, zu teuer, zu kitschig oder zu schwarz. Durch Zufall entdeckte ich einen Tapetenbaum. Baumstamm und Blätter aus unterschiedlichen Tapeten- sehr zauberhaft und leider auch relativ teuer. Kurzum entschloss ich mich, das Projekt selbst in die Hand zu nehmen. Glaubt mir- es war weder kompliziert noch schwierig. Das kann man gut hinbekommen.

Was ihr benötigt:

Wandfarbe in braun/beige ( viel braucht ihr nicht)

Tapetenreste (einfarbig/ bunt/ gemustert- ganz wie es euch gefällt)

Tapetenkleister

Damit wäre der Baum schon fertig. Kleiner Extra-Tipp: In vielen Baumärkten bekommt man Tapetenreste kostenlos, einfach mal nett nach Mustern oder Resten fragen. Im Internet wird man auch schnell fündig- sucht einfach mal nach kostenlosen Tapetenmustern. 

Angefangen bin ich mit dem Baumstamm. Ich habe mit einem Bleistift die groben Umrisse auf die Wand gezeichnet und dann einfach mit einem schmalen Pinsel ausgemalt. Traut euch. Jeder Baum ist anders und einzigartig- man kann nicht viel falsch machen. Farbe trocknen lassen.2013-01-05 12.56.16

Aus den Mustertapeten schneidet ihr jetzt einfach Blätter. Ich habe mich für diese Tropfenform entschieden- ihr könnt aber auch Herzen, Eichenblätter, unterschiedliche Blätter etc machen. Einfach eine Schablone ( aus Pappe) machen, aufmalen, ausschneiden. Wie viele Blätter ihr benötigt hängt natürlich von der Größe eures Baumes und den Ästen ab.tumblr_mcyjbhghc91rkus5so2_1280Das Schwierigste wäre schon geschafft. Nun klebt ihr die Blätter an die Äste. Ich habe dazu Tapetenkleister verwendet. (Da manche Tapeten recht dicken waren, habe ich den Kleister etwas einziehen lassen. tumblr_mcyjbhghc91rkus5so3_1280Fertig! Da mir noch etwas Leben im Baum fehlte habe ich noch Vögel und ein Vogelhäuschen dazu gebastelt. Da könnt ihr euch frei entfalten. Sonne, Wolken, Schmetterlinge, Käfer, Eule, Vogelnest… ganz wie es euch gefällt. 2013-01-05 13.34.13 HDR

Ich kann mir den Baum auch mit Stoffblättern vorstellen, aus Geschenkpapier oder aus Bastelpapier, vielleicht sogar aus Zeitungspapieren… Vielleicht wäre der Baum auch etwas für den Flur, Schlafzimmer, Küche….

Im nächsten Post stelle ich euch noch eine babyeierleichte Fensterdeko vor und grandiose kleine Spielregale. Indem Sinn- liebste Grüße.

13 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.