Autor: Mia

LastMinute-Pralinchen

Wirklich babyeierleicht und recht schnell gemacht. LastMinute-Pralinen. Ok, etwas geschummelt haben wir schon- aber es sieht nicht danach aus. Praktisch, oder? Was ihr braucht: -Dominosteine. Fertige. Aus der Packung. Wer es ganz hübsch haben möchte, nimmt Dominosteine aus weißer,heller und/oder dunkler Schokolade. -Kuvertüre -Zuckerperlen, Zuckerdeko, Glühweinsternchen (Gummibärenladen) , Schokoraspeln oder oder oder Dann geht es schon los. Ok, ich gebe zu ein Hauch Feingefühl ist nicht schlecht- aber es funktioniert auch ohne. Ehrenwort. Die Kuvertüre wird im Wasserbad langsam erhitzt. Die Dominiosteine werden aus der Verpackung genommen. Die Grobmotoriker unter uns nehmen jetzt einfach einen kleinen Löffel, geben etwas geschmolzene Kuvertüre auf die Dominosteine und streuen Schokoraspeln darauf oder setzen ein Glühweinsternchen in die die Mitte. Fertig. Feinmotoriker nehmen eine kleine Spritztülle, Tüte, oder ähnliches, füllen die flüssige Kuvertüre hinein und malen kleine Muster auf die Dominosteine. Besonders hübsch sieht es mit einer Kontrastfarbe aus. (Dunkler Dominostein/weiße Kuvertüre) Wer geübt ist bekommt vielleicht auch Buchstaben (als Platzkärtchen) hin. Einfach mal testen. Abkühlen lassen- fertig. Sieht ziemlich hübsch aus. Perfekt wird es in kleinen Pralinenpapierchen. (Bekommt …

Herziger Geschenktipp

Kurz und knapp: Folgender Inhalt ist so niedlich, so zuckersüß und so begehrenswert, dass man nicht nur ein Schmuckstück kaufen sollte. Achtung: Ansehen- auf eigene Gefahr (link). ! Eure Freundin hat bald Geburtstag? (ICH habe auch bahaaald Geburtstag) Perfekt! Ihr sucht was ausgefallenes zum Valentinstag? Wie wäre es mit einem Früchteherzring? Deine beste Freundin backt die besten Waffeln, Torte, Muffins?…zeigt es ihr. <3 Ich bin sehr verliebt in die kleinen Schmuckstückchen- vielleicht verliebt ihr euch auch…ein wenig. Liebste Grüße.

Zeigt her eure Schühchen…

in einer Zeitung entdeckte ich diese kleinen Zuckerstückchen. Herje, ich habe mich sofort verliebt. Hals über Kopf, oder so. Ich kann allerdings sagen, diese süßen Schühchen sind nicht nur etwas für Mädchen. Ich habe sie etwas abgewandelt und schon wurden es kleine Pantoffeln. So wird jeder zum Pantoffelhelden. (Gnihihihi) Wenn du halbwegs geschickt mit Papier und Schere bist, wirst du ein ebenso nettes Ergebnis hinbekommen. Ein paar Süßigkeiten hinein oder einen Gutschein(- für Schuhe, Wellnesstag,Spaziergang oder Ausgehen….), Geld oder eine kleine Botschaft und schon hat man eine hübsche Verpackung. Schwierig war es nicht. Allerdings etwas Zeitraubend. Besonders der Klebstoffpart war etwas nervend. Funktioniert nach diversen Flüchen aber recht gut. Hier findet ihr die Vorlagen. ExtraTipp: die Schuhsohle kann natürlich beliebig vergrößert werden. Das Oberteil vom Schuh müsst ihr allerdings etwas verlängern, da die Schablone zu kurz ist. Das bemerkte ich auch erst nach dem ersten Versuch. Wollt ihr Pantoffel haben kann alles so bleiben. Ich wünsche euch viel Spaß damit.

Advent, Advent….

Wir wünschen euch einen hübschen ersten Advent. Dieses Jahr präsentieren wir einen selbst gestrickten Adventskranz. Ok, ich gebe zu…ich kann überhaupt nicht stricken- dafür aber die Seniorengruppe im Haus schräg gegenüber. Kurz nachgefragt, etwas länger erklärt und drei Kaffee später strickten sie schon los. Ein paar Tage später hielt ich unseren Kranz schon in Händen. Verliebt. Sehr. Nicht immer das typische Tannenkranzeinerlei. Hachz. (Nebenbei ein kleiner Tipp für alle Nichtstricker: Solche Seniorengruppen gibt es in jeder Stadt, stricken oftmals wahnsinnig schnell und liebend gern – Socken, Schals, Mützen…einfach mal nachfragen) Macht sich auf unserem Wohnzimmertisch wahnsinnig gut. Weiße Kerzen, lila Schleife. Fertig. Ein echtes Herzding. Kerzentipp: Die Kerzen habe ich noch etwas aufgehübscht. Ich habe einfach Wachsplatten gekauft, bekommt man in jedem gut sortierten Bastelladen für 2-3 Euro, und mit Plätzchenausstechern die Zahlen ausgestochen- drauf gedrückt fertig. Kann man natürlich mit allen beliebigen Ausstechern machen. Herzchen, Stern, Reh, Pilz, Engel….auch ein nettes Weihnachtsgeschenk…. Indem Sinn, wünschen wir euch einen entspannten Sonntag.

Schatz

Lieber Schatz, sag mal, weißt du wo die schmutzigen Socken hingehören? Die Socken, Hemden, Jeans und Shirts? Ja? Nein? Sorry, das soll hier nicht zum Ratespielchen mutieren. Falls du es noch nicht weißt- sie gehören in die Wäschebox im Badezimmer. Das ist dann schon einmal der erste Schritt… Wohin gehört die volle Wäschebox? Richtig, in den Keller zur Waschmaschine. Perfekt. Anstellen. Warten. Ausräumen. In den Trockner. Falten. In den Schrank. Hundertpunkte auf dem Liebeskonto. Oder so. Ich liebe dich. Deine Mieze P.S. Das nächste Mal erkläre ich dir dann wohin die benutzten Gläser, vollen Mülleimer und leeren Verpackungen hinkommen. Küsschen

Babyeierleichte Brownies

Es gibt Rezepte, die sind so babyeierleicht und so simpel, dass ich sie kaum veröffentlichen mag. Dennoch werde ich häufig danach gefragt. Ok, ok, ich verrate euch mein „Geheimrezept“ für die schnellsten Brownies der Welt. Schokoladig, matschig, weich, warm- kurzum: Mjam. Dazu benötigt ihr eine Packung Browniebackmischung. Punkt. Der Teig wird schnell mit Öl und Eiern in einer Schüssel verrührt. Eigentlich wären wir jetzt schon fast fertig. Aber da fehlt der Trick17. Hihi, einmal kurz in der Trickkiste gewühlt und schon haben wir ein kleines Stück Ingwer in der Hand. Schälen, reiben und in den Teig geben. Mjam. Man wird vor euch niederknien, so lecker sind die kleinen Brownies. Ehrlich. Keine Angst- wenn ihr alles nach der Packung zubereitet, kann gar nicht viel schief gehen. Ihr mögt keinen Ingwer? Dann gibt es genug andere Möglichkeiten…. Ein Teelöffelchen Zimt, oder Lebkuchengewürz(wird dann schön weihnachtlich), extra Schokolade, etwas Chili,Minzschokolade, Karamellbonbons, Kirschen oder..oder..oder… Auf einem hübschen Teller ein nettes Mitbringsel zum nächsten Kaffeeklatsch, Adventsfeier, Vorweihnachtsgeschenk,  Liebeskummerbewältigung oder einfach so, fürs Herz. (Falls nicht sofort alles aufgegessen wird, kann …

Happy Halloween

Halloween war gestern. Dennoch habe ich einen kleinen Tipp für euch. Ihr wollt euch mal gruselig verkleiden, braucht ein gutes Makeup oder einen kleinen Schocker? Dann habe ich jetzt den ultimativen Geheimtipp. Pssssst…. Narben kann man wirklich gut und wahnsinnig günstig selbst schminken. Dafür braucht man ein wenig Geschick aber kein großartiges Talent. Versprochen. Ene mene Marbe hier kommt schon eine Narbe. Hex. Hex. Ihr dreht einfach aus Taschentüchern kleine, dünne Rollen und überlegt schon einmal wo eure Narben hinkommen. Das solltet ihr vorbereiten. Dann mischt ihr einen Teelöffel Gelatine (in Pulverform!) mit einem halben Teelöffel kochenden Wasser. Jetzt muss es etwas schnell gehen, denn die Gelatine wird ziemlich schnell fest.  Nehmt einen Pinsel, Löffel oder einfach eure Finger und gebt etwas flüssige Gelatine auf die entsprechende Stelle, Papierröllchen drauf und noch einmal etwas Gelatine drüber geben. Fast fertig. Lasst alles etwas antrocken. Die „Narbe“ wird recht schnell fest und hart. Keine Angst, hinterher lässt sich alles super mit warmen Wasser abwaschen. Nun kommen die Feinheiten. Ihr braucht dazu keine besonderen Dinge. Gebt einfach etwas Makeup …

Hey Schnecke…

ich wünsche dir ein hübsches Wochenende, denn lange wirst du nicht mehr leben… Es geht einmal wieder ums backen. Bitte nicht seufzen, diesmal wird es babyeierleicht. Außer anbrennen kann nichts passieren. Ehrenwort. Wochenendschnecken. Zum Frühstück, Mittag, Nachmittagstee oder Abendsnack. Schmecken immer. Am besten lauwarm mit einer zuckersüßen Vanillesoße. ( Geht natürlich auch ohne) Ihr braucht: -Einen fixundfertigen Hefeteig aus der Kühltheke. (Ja, ist auch mal erlaubt.) – brauner Zucker (zur Not geht auch normaler Zucker) -Zimt etwas Butter (kurz erwärmt) Hefeteig auspacken, mit etwas flüssiger Butter bestreichen, ordentlich Zucker drüber streuen und Zimt drüber. Aufrollen und in zweifingerdicke Scheiben schneiden. Auf ein Backblech setzen, eventuell etwas andrücken und nach Packungsanweisung backen. ( Am besten auf den Ofen achten, unsere Schnecken waren nach 10min fertig.) Mjam. Etwas abkühlen lassen oder sofort vernaschen. Beeindruckt Freunde, Freund, Freundin, Geliebte, Kolleginnen, Schwiegermütter und überhaupt alle. Urteil vom Freund: Mhmmmm…fluffig…mhmmmm…sehr lecker… P.S: Du magst keinen Zimt? Dann nimm Zucker und Rosinen, oder Marzipan, oder Apfelstückchen, oder Schokoladencreme oder oder oder… 

Bilder von dir….

Ich liebe Bilder. Das ist so. Punkt. Kaum ein Flohmarkt ist vor mir sicher. Heiligenbilder, Schmetterlinge, Zeichnungen, Kunstdrucke, RobbieWilliamsPoster und kleine Besonderheiten landen in meinen Taschen. Damit unsere Wände( und mein Freund) nicht so leiden müssen, habe ich mich in die „RIBBA Bilderleiste“ von Ikea verliebt. In drei Farben kann man die Leiste kaufen (Weiß, Schwarz und Birke), für erschwingliche 9,99Euro. Guter Deal. Einen Ikeabesuch später, schraubte ich die Bilderleiste (Länge 115cm) an die Wand, rückte meine Lieblingsbilder darauf zurecht und konnte ein Hachzen und Herzen kaum unterdrücken. Zucker! Vorteil  Riesenvorteil:  Ich kann die Bilder nahezu täglich verrücken, austauschen, umdrehen oder in den Mittelpunkt rücken.  Nächster Vorteil: Es passen auch andere hübsche Dinge darauf… kleine Vasen, Porzellanstücke, Kerzen, Bücher, Blümchen, Gläser, Einzelstücke und viele weitere kleine Herzensdinge. <3  Kurzum: Für uns eine grandiose Lösung, die ich liebe, from the bottom of my heart… Was liebt ihr? Habt ihr auch kleine, feine Dekolösungen für eure Wohnung? Info: Bilderrahmen sind vom Flohmarkt  und Ikea, Bilder aus diversen Magazinen und Zeitungen, Schmetterling von Ebay