DIY, Liebe, Trick 17, Wohnen
Kommentare 13

Tapetenbaum

Das Kinderzimmer. Lange habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wie man die weißen Wände verschönern kann.Ich bin kein Fan von bunten Tapeten, Bären, Enten und diversen süßen Bordüren und viele Wandsticker sind mir einfach zu kitschig- oder zu teuer. Ich habe wirklich lange gesucht bis ich etwas passendes gefunden habe.

Irgendwann fiel mein Interesse auf einen Baum. Ein Baum neben dem Babybettchen fand ich sehr zauberhaft. Wandsticker gab es genügend- allerdings waren sie entweder zu groß, zu klein, zu teuer, zu kitschig oder zu schwarz. Durch Zufall entdeckte ich einen Tapetenbaum. Baumstamm und Blätter aus unterschiedlichen Tapeten- sehr zauberhaft und leider auch relativ teuer. Kurzum entschloss ich mich, das Projekt selbst in die Hand zu nehmen. Glaubt mir- es war weder kompliziert noch schwierig. Das kann man gut hinbekommen.

Was ihr benötigt:

Wandfarbe in braun/beige ( viel braucht ihr nicht)

Tapetenreste (einfarbig/ bunt/ gemustert- ganz wie es euch gefällt)

Tapetenkleister

Damit wäre der Baum schon fertig. Kleiner Extra-Tipp: In vielen Baumärkten bekommt man Tapetenreste kostenlos, einfach mal nett nach Mustern oder Resten fragen. Im Internet wird man auch schnell fündig- sucht einfach mal nach kostenlosen Tapetenmustern. 

Angefangen bin ich mit dem Baumstamm. Ich habe mit einem Bleistift die groben Umrisse auf die Wand gezeichnet und dann einfach mit einem schmalen Pinsel ausgemalt. Traut euch. Jeder Baum ist anders und einzigartig- man kann nicht viel falsch machen. Farbe trocknen lassen.2013-01-05 12.56.16

Aus den Mustertapeten schneidet ihr jetzt einfach Blätter. Ich habe mich für diese Tropfenform entschieden- ihr könnt aber auch Herzen, Eichenblätter, unterschiedliche Blätter etc machen. Einfach eine Schablone ( aus Pappe) machen, aufmalen, ausschneiden. Wie viele Blätter ihr benötigt hängt natürlich von der Größe eures Baumes und den Ästen ab.tumblr_mcyjbhghc91rkus5so2_1280Das Schwierigste wäre schon geschafft. Nun klebt ihr die Blätter an die Äste. Ich habe dazu Tapetenkleister verwendet. (Da manche Tapeten recht dicken waren, habe ich den Kleister etwas einziehen lassen. tumblr_mcyjbhghc91rkus5so3_1280Fertig! Da mir noch etwas Leben im Baum fehlte habe ich noch Vögel und ein Vogelhäuschen dazu gebastelt. Da könnt ihr euch frei entfalten. Sonne, Wolken, Schmetterlinge, Käfer, Eule, Vogelnest… ganz wie es euch gefällt. 2013-01-05 13.34.13 HDR

Ich kann mir den Baum auch mit Stoffblättern vorstellen, aus Geschenkpapier oder aus Bastelpapier, vielleicht sogar aus Zeitungspapieren… Vielleicht wäre der Baum auch etwas für den Flur, Schlafzimmer, Küche….

Im nächsten Post stelle ich euch noch eine babyeierleichte Fensterdeko vor und grandiose kleine Spielregale. Indem Sinn- liebste Grüße.

13 Kommentare

  1. madebymama sagt

    Wow, ich hatten ihn ja des öfftern auf Fotos schon gesehen und bin einfach immer wieder beeindruckt, wie toll der geworden ist. Auch ich bin kein Fan von Bärchentapeten und sonstiges in der Art.

  2. Ich glaube, der Baum ist perfekt für meinen Flur, wenn die Space Invaders abgefallen sind. Kann ich dich dafür buchen? Ich zahle auch mit Robbie-Hintergrundmusik. <3

  3. Mia sagt

    @madebymama : Danke! <3 Ich finde, es ist recht schwierig da was neutrales- dennoch niedliches zu finden. (Sowas kann ich auch viiiiel besser als nähen 😉 )

    Pfau Elle: Für dich doch immer. Habe ich auch schon in verschiedenen rosa/pink oder orange/muster Tönen gesehen...auch super!!! Farbe habe ich noch- Tapetenmuster bestellen wir, sind nach ein paar Tagen schon da. 🙂

  4. Eine sehr schöne Idee. Gefällt mir richtig gut. Im Frühjahr könnt man auch noch Blüten ergänzen, die man mit Kreppband befestigt.

  5. Schaut der toll aus. Ich habe im letzten Jahr unserer Tochter auch einen Baum ins Zimmer gemalt. Jetzt wird er je nach Jahreszeit mit Blättern, Vögeln,Schmetterlingen und Kirschen verändert. Und im Winter ist er kahl.
    Und es ist wirklich nicht schwer.

    • Mia sagt

      @Eva: Ehrlich gesagt, habe ich es mir auch etwas komplizierter vorgestellt. Es ist erst nur die Angst vor der weißen Wand- den Anfang machen- dann geht es. Wenn die Kinder schon etwas älter sind- können sie auch prima mithelfen 🙂

  6. Hey, das ist auch eine tolle Idee, vielleicht schaue ich mir das für einen anderen Raum ab, das Kinderzimmer habe ich schon fertig gestrichen 😉 Mit kitschigen Bordüren etc. kann ich auch nichts anfangen, kann dich da gut verstehen 😀

    • Looka sagt

      Zu Beginn wollten wir einen im Gang machen. Die Blätter vom Wind in Richtung Schlafzimmer tragend.

  7. Ferrerovero sagt

    Sehr süß gemacht mit dem baumhaus :)!
    Können sie mir sagen wo sie im Internet die Muster bestellt haben ? Ich habe es einmal probiert und keine Muster zugeschickt bekommen sondern wurde nur mit Werbung belagert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *