Essen, Liebe, Trick 17
Kommentare 3

Flammkuchenschnecke

20111210-152044.jpgWir lieben Flammkuchen. Sehr. In allen Variationen. Allerdings muss es manchmal schnell gehen. Diesmal waren wir bei Freunden eingeladen und wollten noch eine Kleinigkeit mitnehmen. Heraus kam ein Miniblitzflammkuchen. Babyeierleicht. Wahnsinnig lecker. Hier das Rezept.:

1Rolle Blätterteig aus der Kühltheke

1Packung Frischkäse, wir hatten Brunch (funktioniert aber auch mit Schmand oder Creme fraiche)

Salz/Pfeffer, eine halbe Lauchstange (oder Frühlingszwiebeln…oder normale Zwiebel- je nach Geschmack und Laune) etwas Schinken. Punkt und schon fast fertig.

Blätterteig aus der Packung nehmen, entrollen. Frischkäse mit Salz und Pfeffer würzen, den Schinken klein schneiden und hinzufügen, ebenso den Lauch. Kurz verrühren und auf den Blätterteig streichen.Teig aufrollen, in ca. 3cm dicke Scheiben schneiden und aufs Backblech platzieren. Keine Angst, falls euch die Schnecken zu matschig oder zu flüssig erscheinen….alles wird gut. Wartet nur ab.

Alles für ca. 15min bei 200Grad backen. (Ihr kennt euren Ofen besser also schaut ab und zu einfach mal nach. Ist alles leicht gebräunt, holt sie aus dem Ofen. )

Kann man warm oder auch kalt essen. Selbstverständlich kann man alles variieren- gebt Käse hinzu, packt Kräuter rein, probiert es mit Tomatensoße und lasst den Frischkäse weg, gebt Schafskäse rein oder sonstiges. <3

 

 

3 Kommentare

  1. Die werde ich Silvester machen und dem Party-Büffet beisteuern. Ich mache auch gern Flammkuchen aus Blätterteig. Aufgerollt und in schneckenform kann man sie aber viel besser transportieren. Super!

  2. Pingback: Ein Tag im Leben der jungen Familie | Herzding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.